Karen Firlej

Die Musik von Karen Firlej erinnert an Vieles: mal stylish wie Drake, mal ausdrucksstark wie Nicky, mal selbstbewusst wie Riri. Manchmal klingt sie aber auch ein bisschen wie eine der großen Pop-Nummern aus den 80ern. Stimmlich kann sie auf ein sehr großes Repertoire zurückgreifen, mit dem sie spielerisch ihre Melodien und Flows ins Maximale steigert. Das haben auch die Rapgrößen Kool Savas und Sido erkannt. Ihr gemeinsames Projekt mit den Jugglerz „Rudebwoy“ kam ersterem zu Ohren, der für Features und Toursupport anfragte. Das funktionierte so gut, dass Karen für die „Royal Bunker“-Tour 2018 direkt wieder gebucht wurde. Richtig spannend ist jedoch ihr Charakter, der zwischen nice und bad girl oszilliert und die Dinge direkt auf den Punkt bringt. Es macht einfach Spaß, ihre Musik anzuhören.
Karen Firlej weiß, wovon sie singt: im polnischen Elternhaus lernte Sie schon früh ihre einzigartige Stimme richtig einzusetzen. Doch neben klassischem Gesang empfand sie schon immer Liebe für die Musik der Straße: HipHop, Rap und R’n’B sind ihre Welt. Dass ihr Talent sie groß machen wird, glaubte sie von Anfang an und erreichte bei The Voice 2013 einige Beachtung. Laut eigener Aussage hat ihr das aber „außer Erfahrung eigentlich nichts gebracht“, sodass sie eigene Projekte weiterverfolgte, bis das umtriebige Label Jugglerz Records auf sie aufmerksam wurde. Seitdem geht es für die Künstlerin steil nach oben. Sie lebt für die Musik und entwickelt ihren eigenen Sound. Und an den werden sich viele erinnern.

 

FACEBOOK
INSTAGRAM
YOUTUBE

Booking
Tobi Schödl

« zurück