Olli Banjo

Bereits 2001, als Olli Banjo mit seiner 12“ „Rotlicht “ zum ersten Mal solo auf sich aufmerksam machte, zeigte sich die Szene verzückt – denn das unendliche Potenzial des Artists aus Köln war schon damals nicht zu überhören. Seine geschmackssichere Beatauswahl, gepaart mit dem nötigen Hunger, reimtechnischer Finesse und einem häufig provokanten, aber stets intelligenten Sinn für Humor sowie sein thematischer Facettenreichtum hat ihm von Anfang an eine Ausnahmestellung innerhalb der deutschen Rap-Riege beschert. Und die hat er sich über die Jahre nicht nur stets bewahrt, sondern auch kontinuierlich ausgebaut. Seine mehrteilige Mixtape-Reihe „Sparring“ ist legendär. Alben wie „Schizogenie“ und „Lifeshow“ sind lupenreine Deutschrap-Klassiker. Und seine Kollabos mit Künstlern wie Kool Savas, Sido, Marteria oder Xavier Naidoo sind der eindrucksvolle Beweis dafür, dass das musikalische Ergebnis der Zusammenarbeit von verwandten Künstlerseelen stets mehr ist als die Summe der einzelnen Teile. Mit seinem letzten Album „Dynamit“ hat Olli Banjo den akustischen Beweis vorgelegt, dass man als Rapper auch über den Zeitraum von mehr als einer Dekade durchgehend relevant und stilprägend sein kann. Mittlerweile zu einem Produzenten gereift, zeigt er sich - bis auf 2 Ausnahmen - für alle Produktionen auf diesem Album in Eigenregie verantwortlich.

FACEBOOK
TWITTER
INSTAGRAM
YOUTUBE

 

Booking:
Alex Merkes

Dates //

« zurück